Permanente Funktionsüberwachung mit Watchdog Funktion

Mögliche Störungen oder Minderleistungen werden frühzeitig erkannt, und können rasch behoben werden. Das garantiert eine hohe Anlagenverfügbarkeit und maximalen Rückgewinn.

Das Ziel jeder WRG ist ein optimaler Netto-Energierückgewinn und damit gleichzeitig maximale Betriebskosten-Einsparungen während der ganzen Lebensdauer der Anlage. Voraussetzung ist ein optimaler und störungsfreier Betrieb. Montagefehler, Softwarefehler oder falsch eingestellte Soll-Werte der Regulierung müssen bemerkt werden.

Umfassende Information mit einem Blick

Der vermehrte Einsatz von Elektronik und Software führt zu einer höheren Komplexität. Es ist deshalb wichtig, dass der Betreiber jederzeit eine sichere und einfach zu interpretierende Information über den Betriebszustand sowie über allfällige Störungen erhält. Mit der neuen visuellen Funktionsüberwachung mit Auto-Reporting-Plus werden wichtige Daten auf dem Display oder passwortgeschützt im Internet grafisch dargestellt. Dank der übersichtlichen Darstellung aller wichtigen Funktionen kann mit einem Blick beurteilt werden, ob das Hochleistungs-WRG-System optimal funktioniert und die garantierten Leistungen erzielt werden.

Funktions-Überwachung

Bei jeder WRG muss damit gerechnet werden, dass nach Jahren Störungen auftreten. Es besteht die Gefahr, dass Unregelmässigkeiten nicht richtig, zu spät oder gar nicht erkannt werden. Dank dem permanenten SOLL-/IST-Wert-Vergleich der wichtigen Anlagedaten, werden Abweichungen vom SOLL-Wert von Auto-Reporting-Plus unmittelbar bemerkt. Der Betreiber wird im Falle einer Störung automatisch mit Hilfe einer Meldung an die Gebäude-Automation benachrichtigt. Gleichzeitig wird die Störung analysiert und kommentiert.

Die Vorteile von Auto-Reporting-Plus

  • Umfassende Information auf einen Blick, ob die Anlage optimal und störungsfrei funktioniert, und somit die garantierte Leistung erzielt
  • Permanente, automatische Funktionsüberwachung
  • Automatische Fehlererkennung, auch von vor- und nachgeschalteten Systemen wie primärseitige Energieversorgung oder Funktion der ZUL- oder ABL-Befeuchtung
  • Kurze Ausfallzeiten bei Störungen dank automatischer Analyse der Ursachen von Störungen und damit optimale Betriebskosten-Einsparungen
  • Rasche Reaktionszeit bei Störungen durch unverzügliche Meldung
Optimal laufende WRG
Optimal laufende WRG
Störung: Regelventil Kalt- oder Warmwasser-Einspeisung undicht
Störung: Regelventil Kalt- oder Warmwasser-Einspeisung undicht